Spiritualität & Bewusstsein

Selbstbestimmt – ich entscheide wer ich sein will!

lachende GesichterLiebe Freunde, 

Selbstbestimmt leben – nur wie?

Bewusstsein ist schon etwas spannendes! Theoretisch kann man sich das auch als Persönlichkeitsspaltung vorstellen: Drei unterschiedliche Charaktere mit verschiedensten Absichten treffen aufeinander, formen sich zu einem Ganzen und machen dir das Leben schwer. Oder leicht. Je nachdem, wie du diese drei Ich’s zu Wort kommen lässt. Auf welches Ich du am meisten vertraust und ob du es hinbekommst, diese Persönlichkeiten namens Bewusstsein (Körper), Unterbewusstsein (Geist) und Überbewusstsein (Seele) im Gleichgewicht wirken zu lassen.

Klingt herausfordernd, oder? IST ES AUCH! Ganz ehrlich? Dieser Balanceakt von drei starken Ebenen mit ebenso lauten Stimmen, ist ein echter Drahtseiltanz durch jeden einzelnen Tag deines Lebens. Was ist gerade wichtig? Auf wen soll ich hören? Und vor allem: Wenn mich all drei gleichzeitig zutexten: Wer hat dann Recht?

In der Regel ist unser Überbewusstsein der Schlaumeier. Der Alleswisser, der immer Recht hat! Ausnahmslos! Darauf kann man bauen. Doch leider ist es so, dass das Überbewusstsein sich nicht so expressiv und extrovertiert zeigt, wie man es gebrauchen könnte. Zumindest nicht für das ungeübte Auge. Seine Stimme ist das Gefühl! ausgelassene Frau

Dein Überbewusstsein weiß also, was für dich am besten ist, obwohl du manchmal, gerade wenn es dich in Situationen jagt, die du überhaupt nicht als angenehm oder wertvoll empfindest, daran zweifelst. Doch du als Seele bist ja der eigentliche Protagonist deines Lebens. Der Star auf der Bühne, der entscheiden darf, was du wie und wann durchlebst. So hat man schnell das Gefühl, wenn die anderen „Persönlichkeiten“ zu laut werden oder sich Prägungen, oder aber auch dem EGO hingeben, Statist in seinem eigenen Leben zu sein.

Das ist aber nicht so! Auch die anderen Persönlichkeiten haben ein Stimmrecht! Natürlich! Doch die Seele macht den ersten Schritt und gibt dem Überbewusstsein durch, was geschehen soll. Was DU eigentlich willst. Dein Überbewusstsein teilt es dir als Gefühl, als Intuition, als Gedanken oder Idee mit. Vielleicht sogar als Vision oder als „zufällig“ an dich herangetragene Botschaft auf ganz haptischem Wege. Nun musst du dich entscheiden, was du willst! Wie du diese Erfahrung, die deine Seele machen möchte, durchleben möchtest. Soll sie positiv verlaufen und sich stimmig anfühlen, dann ist es wichtig, die Perspektive genau so auszurichten.

SelbstbestimmtWenn du dann deinen Geist sprechen lässt, agiert meistens der Verstand und wägt ab, schreibt eine rationale Liste des Für und Wider, die oftmals absolut nichts mit dem zu tun hat, was deine Seele eigentlich will. Denke daran: Selbstbestimmt! Bestimme SELBST! Wenn du ausschließlich auf deinen Geist hörst und das eigentlich wichtige, das Gefühl, außer acht lässt, driftest du in die falsche Richtung. Manchmal sogar mit Karacho! Also verbinde die Bewusstseinsebenen miteinander und nutze sie gleichzeitig. Seele und Geist. Gefühl zuerst und dann der Verstand, der das Gefühl nicht anzweifeln darf, sondern lediglich überlegen muss, wie er das Gefühl umsetzt. Zusätzlich kommt das Bewusstsein darüber, zu erfahren, was du dir erschaffst.

Du hast die herrliche Möglichkeit, dich zu entscheiden! So formt man sein Leben! Und es funktioniert! Gerade gestern habe ich wieder einen realen Beweis dafür erhalten!

Wenn man in einer Situation ist, in der man sich etwas ganz bestimmtes wünscht oder auch in einer Situation, in der man nicht weiß, wo es lang gesehen soll, dann ist es NICHT wichtig, sich zu fragen, was zu tun ist, sondern sich erst einmal dafür zu entscheiden, wer man sein will! Was man sein will! Mit dieser Entscheidung kommen automatisch die Gedanken, werden einem die Möglichkeiten aufgezeigt, was man tun kann und soll, um genau das sein zu können.

In meinem Fall zum Beispiel war es so, dass ich nun meinen neuen Roman fertig gestellt habe. Dieses Manuskript in digitaler Form, wartet nun auf seine weitere Verarbeitung. Viele Wochen und Monate des Schreibens, sind nun vorüber. ZU BEGINN dieses Projektes habe ich mich dazu entschieden, eine ERFOLGREICHE und SEHR GUTE Schriftstellerin zu sein! Das war der Satz, den ich mir mehrfach am Tag gebetsmühlenartig runter gesprochen habe. Wie bei meinen bisherigen Veröffentlichungen zuvor, und doch noch anders. Intensiver. Aus diesem Gefühl, das zu einem Ziel wurde, formten sich die einzelnen Schritte die zu tun waren, um diese Erfahrung weiter auszukleiden. Sie auszubauen. Mehr zu tun, als bisher. Also habe ich auch hierzu Impulse und Ideen empfangen und sie schlicht verwandelt. weise alte Frau

 

Den finalen Erfolg habe ich vorgestern erhalten: Meinen Buchvertrag für diesen Roman mit einem wundervollen, zeitgeistigen Verlag mit Herz: Dem Karina Verlag Vienna, einem aufstrebenden Verlag aus Wien. Ich freue mich wahnsinnig darüber!

Natürlich auch über den Beweis, das die geistigen Gesetze funktionieren. Bringe deine Persönlichkeiten zusammen und höre als erstes auf dein Überbewusstsein. Empfange durch diesen Teil von dir, was deine Seele sich wünscht zu erfahren. Dann formt sich daraus ein „WER ICH BIN“. Ja, wer bist du denn? Wer oder was willst du sein? Aus dieser Absicht, die sofort Realität ist, kristallisieren sich die einzelnen Schritte heraus, die zu gehen sind, um genau dieses SEIN so weit auszukleiden, das es zu einer erfüllenden Erfahrung wird. Immer einen Schritt nach dem anderen. Immer aktiv dabei!

Hast du dich heute schon gefragt, ob du noch die Person bist, die du sein willst? Weißt du überhaupt, was du willst? Horche einmal in dich hinein. Die Stimme des Gefühls wird dir auf verschiedenen Wegen eine Antwort geben.

Profilbild Katja HünnigerIch wünsche dir einen fantastischen Tag! Herzlichst, Deine Katja 

tanzendes Paar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.